Nachrichten aus Homburg

Vermisste 15-jährige mit möglichem Aufenthaltsort im Kosovo

Homburg (ots) - Aus Homburg (Blieskastel) wird seit dem 15.07.2022 die 15-jährige Arjanita Kastrati vermisst. Ihr derzeitiger Aufenthaltsort ist unbekannt. Polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass ihr aktueller Aufenthaltsort im Kosovo sein könnte. Sie ist von der Schule am Freitag nicht zurückgekehrt. Personenbeschreibung: 15 Jahre alt (scheinbares Alte ca. 18 Jahre alt) ca. 175 cm groß kräftige Statur lange, schwarze, lockige Haare trug Jeans,schwarzes T-Shirt und weiße Nike Schuhe Bei sachdienlichen Hinweisen melden sie sich bitte bei der Polizeiinspektion Homburg ( 068411060) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Homburg HOM- KD Eisenbahnstraße 40 66424 Homburg Telefon: 06841/1060 E-Mail: pi-homburg@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g Original-Content von: Polizeiinspektion Homburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Einbrecher erbeuten Schmuck Schaufensterscheibe hält Einbrechern stand Fenster an Schule eingeworfen Waldbrand nahe Glaskopf Ford beschädigt und davongefahren

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Einbrecher erbeuten Schmuckstücke, Neu-Anspach, Hausen-Arnsbach, In der Rödersbach, 18.07.2022, 11.00 Uhr bis 16.20 Uhr, (pl)Beim Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße "In der Rödersbach" in Hausen-Arnsbach haben unbekannte Täter am Montag Schmuckstücke erbeutet. Die Täter drangen zwischen 11.00 Uhr und 16.20 Uhr durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in das Haus ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und nahmen die aufgefundenen Schmuckstücke an sich. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 2. Schaufensterscheibe von Mobilfunkgeschäft hält Einbrechern stand, Neu-Anspach, Anspach, Taunusstraße, 19.07.2022, 03.05 Uhr, (pl)In der Nacht zum Dienstag scheiterten unbekannte Täter in Anspach beim Versuch, in ein Mobilfunkgeschäft in der Taunusstraße einzubrechen. Die Einbrecher schlugen um kurz nach 03.00 Uhr mehrfach mit einem bislang noch unbekannten Gegenstand gegen die Schaufensterscheibe des Geschäftes. Die Scheibe wurde hierdurch zwar beschädigt, jedoch nicht zerstört, so dass es den Tätern nicht gelang, in das Geschäft einzudringen. Der verursachte Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 3. Fensterscheibe von Schulgebäude eingeworfen, Neu-Anspach, Anspach, Wiesenau, 15.07.2022, 19.00 Uhr bis 18.07.2022, 07.00 Uhr, (pl)Zwischen Freitagabend und Montagmorgen haben Vandalen in Anspach die Fensterscheibe einer Schule in der Straße "Wiesenau" beschädigt. Unbekannte warfen eine Flasche gegen die Glasscheibe und verursachten hierdurch einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die Polizei in Usingen bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06081) 9208-0 zu melden. 4. Feuerwehr verhindert Ausbreiten von Waldbrand nahe Glaskopf, Gemarkung Glashütten, Waldgebiet zwischen L3025 und B8, nahe Glaskopf, 18.07.2022, gg. 15.40 Uhr, (pa)Am Montagnachmittag kam es in der Waldgemarkung bei Glashütten zu einem Feuer, dessen Ausbreitung durch ein schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert werden konnte. Gegen 15.40 Uhr wurde der Brand im Wald nahe des Glaskopfes gemeldet, woraufhin sich mehrere Feuerwehren sowie die Polizei in den Bereich begaben. Nachdem die Brandstelle lokalisiert worden war, konnten das Feuer, das sich auf etwa 50 Quadratmetern ausgebreitet hatte, zügig gelöscht werden. Ein Polizeihubschrauber kam unterstützend zum Einsatz und klärte bezüglich möglicher weiterer Brandstellen auf, wobei glücklicherweise keine festzustellen waren. Die Bad Homburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ein vorsätzliches Entfachen des Feuers kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Personen, die im genannten Bereich möglicherweise Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden. 5. Ford beschädigt und davongefahren, Bad Homburg v. d. Höhe, Am Mühlberg, 19.07.2022, 10.00 Uhr bis 11.15 Uhr (pa)In Bad Homburg wurde am Dienstag eine Verkehrsunfallflucht mit rund 2.000 Euro Sachschaden zur Anzeige gebracht. Ein Ford S-Max stand zwischen 10.00 Uhr und 11.15 Uhr in der Straße "Am Mühlberg", als ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen das Heck des Fahrzeugs fuhr. Anstatt sich um die Regulierung des verursachten Schadens zu kümmern verließ der oder die Verantwortliche die Unfallstelle verbotenerweise. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Homburg bittet Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Brand einer Waldfläche zwischen Bexbach und Homburg

Homburg (ots) - In den Morgenstunden des 18.07.2022 wurde ein Brand in einem Waldgebiet zwischen den Ortslagen Oberbexbach und Websweiler gemeldet. Das Brandgeschehen konnte um einen umgestürzten Baum herum lokalisiert und durch die Feuerwehr erfolgreich bekämpft werden. Aufgrund des unwegsamen Geländes musste die Feuerwehr ihre Löschmittel über mehrere hundert Meter zur Brandörtlichkeit bringen. Eine Schadensausbreitung konnte so glücklicherweise verhindert werden. Bei den Löscharbeiten wurden Hinweise auf eine Feuerstelle und Reste von Grillutensilien festgestellt, welche ursächlich für die Brandentstehung sein könnten. Entsprechende Spuren wurden durch die Polizei gesichert. Die Polizei sucht nun Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu der Tat geben können. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Homburg (Tel: 06841-1060) in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Homburg HOM- ESD Eisenbahnstraße 40 66424 Homburg Telefon: 06841/1060 E-Mail: pi-homburg@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g Original-Content von: Polizeiinspektion Homburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Mehrere Verletzte bei Zusammenstoß von Linienbus und Pkw

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - (pa)Am Montagnachmittag ereignete sich auf der L3205 bei Bad Homburg Ober-Erlenbach ein Verkehrsunfall zwischen einem Omnibus und einem Pkw, bei dem insgesamt acht Personen verletzt wurden. Ein Linienbus befuhr gegen 13.40 Uhr die Wetterauer Straße von Ober-Erlenbach kommend in Fahrtrichtung Karben. Als der 43-jährige Busfahrer an der Einmündung zur L3205 nach links auf diese abbiegen wollte, übersah er einen aus Richtung Karben kommenden VW Bora und nahm diesem die Vorfahrt. Es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei sich der 40-jährige Karbener am Steuer des Volkswagen schwere Verletzungen zuzog. Der Rettungsdienst brachte den Mann zur Behandlung in eine Klinik. Von den 15 im Bus befindlichen Fahrgästen erlitten sieben Personen im Alter zwischen 15 und 61 Jahren leichte Verletzungen. Sie wurden am Unfallort erstversorgt, eine Behandlung im Krankenhaus war jedoch nicht erforderlich. Der VW des Karbeners, an dem ein wirtschaftlicher Totalschaden entstand, musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Landesstraße war infolge des Unfalls für etwa zwei Stunden gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Einbruch ohne Beute - Zeugen gesucht Baucontainer aufgebrochen Züge beschmiert Hecke brennt - Anwohner bei Löschversuch verletzt

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Einbruch ohne Beute - Zeugen gesucht, Bad Homburg v. d. Höhe, Am Oberen Reisberg, 14.07.2022, 15.15 Uhr bis 16.15 Uhr (pa)Am vergangenen Donnerstag waren offenbar Wohnungseinbrecher in Bad Homburg am Werk. Die Bewohner eines in der Straße "Am Oberen Reisberg" gelegenen Einfamilienhauses mussten am Nachmittag eine unangenehme Feststellung machen. Nachdem sie ab etwa 15.15 Uhr für rund eine Stunde nicht zu Hause waren, stand bei ihrer Rückkehr die Hauseingangstür sowie eine rückwärtige Tür offen. Augenscheinlich hatte sich jemand auf bislang unbekannte Weise Zugang ins Hausinnere verschafft. Nach derzeitigem Stand wurde offenbar nichts gestohlen. Möglicherweise wurden die Einbrecher bei der Tatbegehung gestört. Das Einbruchskommissariat der Bad Homburger Kriminalpolizei bittet Personen, die im genannten Bereich Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 2. Baucontainer aufgebrochen, Friedrichsdorf, Taunusstraße, 14.07.2022, 16.00 Uhr bis 15.07.2022, 07.30 Uhr (pa)Von Donnerstag auf Freitag kam es auf einer Baustelle in Friedrichsdorf zu einem Diebstahl von Baumaterial. Wie am Freitag zur Anzeige gebracht wurde, hatten Unbekannte zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen ein in der Taunusstraße gelegenes Baustellengelände betreten und dort einen Lagercontainer gewaltsam geöffnet. Aus dem Baucontainer wurden diverse Baumaterialien entwendet, deren Gesamtwert auf mehrere Tausend Euro beziffert wird. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 3. Züge beschmiert, Grävenwiesbach, Am Bahndamm, Feststellung: 18.07.2022 (pa)Am Grävenwiesbacher Bahnhof haben Unbekannte mehrere Züge der Hessischen Landesbahn verunstaltet. Der Schaden, der durch die am frühen Montagmorgen festgestellten Farbschmierereien verursacht wurde, wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Usingen bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06081) 9208 - 0 zu melden. 4. Hecke brennt - Anwohner bei Löschversuch verletzt, Bad Homburg v. d. Höhe, Landwehrstraße, 16.07.2022, gg. 02.50 Uhr (pa)In der Nacht zum Samstag brannte in der Bad Homburger Landwehrstraße eine Hecke, was zur Folge hatte, dass ein löschender Anwohner leicht verletzt wurde. Gegen 02.50 Uhr nachts bemerkte ein Bewohner eines im Kälberstücksweg gelegenen Wohnhauses, dass im rückwärtigen Bereich des Grundstücks eine an die Landwehrstraße angrenzende Hecke in Flammen stand. Die verständigte Feuerwehr löschte die bereits auf etwa 12 Metern Länge brennende Hecke. Zuvor hatte der Anwohner selbst einen Löschversuch mit dem Gartenschlauch unternommen, sich dabei jedoch durch Einatmen von Rauchgas verletzt. Durch Funkenschlag wurde eine Markise beschädigt. Mit der niedergebrannten Hecke summiert sich der Schaden auf mehrere Tausend Euro. Zur Brandursache liegen bislang keine näheren Erkenntnisse vor. Die Bad Homburger Kriminalpolizei ermittelt. Hinweise werden unter (06172) 120 - 0 entgegengenommen. Die Polizei weist eindringlich auf die aktuell hohe Brandgefahr hin, die mit der derzeitigen Trockenheit einhergeht und einen noch vorsichtigeren Umgang mit potentiellen Brandauslösern wie etwa Zigarettenstummeln erforderlich macht. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Sachbeschädigung an Gebäude in Homburg

Homburg (ots) - Am Freitag, den 15.07.2022 kam es um ca. 20.13 Uhr am Bahnhofsplatz in 66424 Homburg (Bereich ehemalige Postbank) zu einer Sachbeschädigung an einem Gebäude. Hierzu trat der bislang unbekannte Täter mit dem Fuß die Fassadenverkleidung aus Eternitplatten ein und flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 5000 EUR. Der Täter trug eine auffallend orange Hose und ein weißes T-Shirt. Er war männlich, ca. 180 cm groß und von normaler Statur. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizeidienststelle in Homburg (Tel.: 06841/1060) in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Homburg HOM- DGL Eisenbahnstraße 40 66424 Homburg Telefon: 06841/1060 E-Mail: pi-homburg@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g Original-Content von: Polizeiinspektion Homburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Schwerer Raub in WohnungWaldbrand am FeldbergAnlagebetrug mit KryptowährungenJugendgruppe geschlagenErfolgreiche Kontrolle-Fahren unter BTM-EinflussMotorradunfall

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Schwerer Raub in Wohnung Bad Homburg v. d. Höhe, Dietigheimer Straße Samstag, 16.07.2022, 01:39 Uhr Zur o.g. Zeit kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Dietigheimer Straße in Bad Homburg zu einem schweren Raub, bei dem der 23-jährige Anwohner und sein 19-jähriger Gast schwer verletzt wurden. Drei bislang unbekannte und maskierte Täter klingelten bei der Wohnung des Geschädigten, woraufhin der 19-jährige Geschädigte die Tür öffnete. Die drei Täter stürmten in die Wohnung und schlugen mit einer Eisenstange auf den 19-Jährigen ein. Zwei der Täter schlugen mittels Teleskopschlagstock den 23-Jährigen zu Boden. Im Anschluss daran durchsuchten die Täter die Wohnung nach Wertgegenständen und traten danach erneut auf die Geschädigten ein und ergriffen im weiteren Verlauf mitsamt Beute die Flucht. Für alle drei Täter kann die gleiche Personenbeschreibung angegeben werden: - Männlich - 176cm-180cm groß - Schmale bis athletische Figur - Braune Augen - Schwarze Kleidung Geflüchtet seien die Täter in einem schwarzen 3er BMW. Das Fachkommissariat K10 der Regionalen Kriminalinspektion Hochtaunus nimmt sachdienliche Hinweise unter der Tel.-Nr.: 06172 120-0 entgegen. Betrug mit vermeintlichen Kryptowährungen 61479 Glashütten Montag, 06. Juni 2022 - Donnerstag, 14. Juli 2022 Ein unbekannter Täter kontaktierte telefonisch eine 59-jährige Frau aus Glashütten, welche sich vorab über den Handel mit Kryptowährungen online informiert hatte und gab sich als Makler in diesem Bereich aus. Im weiteren Gespräch überzeugte er die Frau, eine sechsstellige Summe auf eine Handelsplattform zu überweisen. Nach einiger Zeit gab der vermeintliche Makler an, dass der eingezahlte Betrag wegen eines Preissturzes "verfallen" sei. Hierbei wurden der Geschädigten weitere angebliche Finanzprodukte zur Rettung ihrer Anlagen verkauft. Schließlich meldete sich der vermeintliche Makler nicht mehr. Der 59-jährigen Frau entstand so insgesamt ein Schaden von circa 180.000 EUR. Die Stimme des unbekannten Täters kann wie folgt beschrieben werden: - Männlich - circa 30-40 Jahre - deutschsprachig mit indischem-pakistanischem Akzent und rollendem "R". Täter- / Zeugenhinweise liegen gegenwärtig nicht vor. Auch ist es möglich, dass es weitere Geschädigte mit ähnlichem Tathergang gibt. Zeugen bzw. Geschädigte werden gebeten, sich an die Polizeistation Königstein unter der Telefonnummer 06174 / 9266-0 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. Waldbrand Feldberg Königstein im Taunus, Landesstraße 3024, am Kleinen Feldberg Freitag, 15. Juli 2022, 10:16 Uhr Im Bereich des Kleinen Feldbergs gerieten der Waldboden sowie mehrere Bäume durch unbekannte Art und Weise in Brand. Es kam zu einem Einsatz der Polizei und Feuerwehr. Zu Personenschäden kam es nicht. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 3000 EUR. Inwiefern es sich um Brandstiftung handelt, konnte bisher nicht geklärt werden. Nach Angaben weiterer Personen vor Ort konnte ein männlicher Fahrradfahrer gesehen werden, welcher sich zügig vom Brandort entfernte. Der Fahrradfahrer kann wie folgt beschrieben werden: - Männlich, - Circa 180 cm groß - Dunkler Teint, - Schwarze kurze Haare, - Graues Fahrrad mit einer Handyhalterung am Lenker Täter- / Zeugenhinweise liegen gegenwärtig nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizeistation Königstein unter der Telefonnummer 06174 / 9266-0 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. Gefährliche Körperverletzung - Zeugen gesucht 61462 Königstein im Taunus, Wiesbadener Straße Samstag, 16. Juli 2022, ca. 00:30 Uhr Eine Gruppe von Jugendlichen wurde auf dem Weg zum Königsteiner Bahnhof von anderen Gleichaltrigen verfolgt und angegriffen. Dabei schlugen drei unbekannte Täter mehrere Jugendliche der Gruppe ins Gesicht und traten diese. Es gab drei Verletze. Hintergründe der Auseinandersetzung sowie die Personalien der Täter sind noch unklar. Täter- / Zeugenhinweise liegen gegenwärtig nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizeistation Königstein unter der Telefonnummer 06174 / 9266-0 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. Diebstahl in/aus Seniorenwohnheim in Königstein Königstein im Taunus, Forellenweg Donnerstag, 17.März 2022 - Donnerstag, 14.Juli 2022, ca. 11:30 Uhr Unbekannte Täter verschafften sich gewaltlos Zugang zu der angemieteten Wohnung einer Seniorenwohnanlage und entwendeten Bargeld sowie Goldschmuck. Täter- / Zeugenhinweise liegen gegenwärtig nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizeistation Königstein unter der Telefonnummer 06174 / 9266-0 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. Fahren unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln Bad Homburg, Ober-Eschbacher Straße Sonntag, 17.07.2022, 02:05 Uhr Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde in der Ober-Eschbacher Straße in Bad Homburg ein 29-jähriger griechischer Fahrzeugführer durch eine Polizeistreife auf seine Fahrtauglichkeit überprüft. Bereits bei der Ansprache ergaben sich konkrete Verdachtsmomente, die auf den Konsum von Alkohol und Betäubungsmitteln schließen ließen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,27 Promille. Zudem wurde ein Urintest durchgeführt, der positiv auf THC und Kokain anschlug. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt und er wurde zur Polizeistation sistiert. Dort wurde in der Folge eine Blutentnahme durchgeführt. Verkehrsunfall mit Personenschaden Bad Homburg, Hindenburgring Einmündung Tannenwaldallee Samstag, 16.07.2022, 19:42 Uhr Ein Kradfahrer hat sich bei einem Sturz am Samstagabend leicht verletzt als er vom Hindenburgring kommend in die Tannenwaldallee abbiegen wollte. Der 53-jährige aus Oberursel verlor hierbei aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Motorrad und fuhr gegen die Bordsteinkante wo sich das Vorderrad verkantete und er zu Fall kam. Er wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf ca. 1500,- EUR geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Kommissar vom Dienst Telefon: (06172) 120-0 E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Trickdiebe unterwegs Pedelec gestohlen Feuerwehr löscht Brand im Wald nahe Fuchstanz Radfahrer fährt Pkw auf Lkw bleibt unter Eisenbahnbrücke stecken

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Trickdiebe unterwegs, Bad Homburg v. d. Höhe, Haingasse / Louisenstraße, 14.07.2022, 08.45 Uhr /12.10 Uhr (pa)Im Laufe des Donnerstags kam es in Bad Homburg zu zwei Fällen, in denen Senioren durch Trickdiebe bestohlen wurden. Gegen 08.45 Uhr am Morgen wurde ein 76-Jähriger, der sich zu Fuß in der Haingasse befand, von einem Mann darum gebeten, ihm Geld zu wechseln. Als der hilfsbereite Senior seine Geldbörse zückte, kam ein weiterer Unbekannter hinzu, der nach dem Weg fragte. Hierdurch geschickt abgelenkt bemerkte der 76-Jährige nicht, dass einer der Männer ins Scheinfach seines Portemonnaies griff. Das Diebesduo erbeutete auf diese Weise mehrere Hundert Euro. Beschrieben wurde der erste Täter als etwa 35 bis 40 Jahre alt, knapp über 180cm groß und schlank. Er habe dunkles kurzes Haar, einen dünnen Oberlippenbart, ein gepflegtes Erscheinungsbild und ein durch den Geschädigten als "osteuropäisch" beschriebenes Aussehen gehabt. Gesprochen habe er Deutsch und gebrochenes Englisch, getragen ein blauweiß-kariertes Hemd sowie eine blaue Hose. Seinen Komplizen beschrieb der Senior als etwa 50 Jahre alt, circa 175cm groß und etwas korpulent. Er habe ein faltiges Gesicht sowie braunes bis dunkelblondes Haar gehabt und sei mit einem T-Shirt und einer kurzen Hose - beides in braun-beige - bekleidet gewesen. Gegen 12.10 Uhr mittags kam es in der Louisenstraße zu einem weiteren Diebstahl zum Nachteil eines älteren Herren. Einem 87-Jährigen wurde in einem günstigen Moment unbemerkt seine Geldbörse aus der Hosentasche entwendet, als er sich vor dem Eingang zu einem Drogeriemarkt befand. Eine Zeugin konnte die Tat beobachten und machte den Bestohlenen darauf aufmerksam. Auch in diesem Fall handelte es sich um ein Täterduo. Die Männer ergriffen nach der Tat umgehend die Flucht. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten nicht zu ihrer Ergreifung. Beide Täter wurden beschrieben als circa 175cm groß mit "osteuropäischem" Erscheinungsbild. Einer habe ein rotes T-Shirt, eine schwarze Weste und knielange Jeans getragen sowie ein Tattoo am linken Oberarm gehabt. Sein Mittäter soll ein weißes T-Shirt, ein blauweiß-gestreiftes Hemd und eine angerissene Bluejeans getragen sowie eine schwarze Umhängetasche mit sich geführt haben. Hinweise zu beiden Fällen nimmt die Bad Homburger Kriminalpolizei unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 entgegen. 2. Pedelec gestohlen, Friedrichsdorf, Burgholzhausen v. d. H., Vor der Höhe, 13.07.2022, 19.00 Uhr bis 14.07.2022, 07.30 Uhr (pa)In Burgholzhausen wurde in der Nacht zum Donnerstag ein Elektrofahrrad entwendet. Zu der Tat kam es zwischen 19.00 Uhr abends und 07.30 Uhr am Morgen in der Straße "Vor der Höhe", wo das Fahrrad vor einem Hauseingang an einem Fahrradständer angeschlossen war. Unbekannte durchtrennten das angebrachte Spiralschloss und stahlen das rund 1.300 Euro teure Pedelec der Marke "Triumph" in den Farben Weiß und Schwarz. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Homburg bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 3. Feuerwehr löscht Brand im Wald nahe Fuchstanz, Königstein im Taunus, Waldgebiet zwischen Fuchstanz und Großem Feldberg, 14.07.2022, gg. 14.05 Uhr (pa)Am Donnerstag musste die Feuerwehr zu einem Brand im Wald bei Königstein ausrücken. Gegen 14.05 Uhr wurde ein Feuer in einem Waldstück zwischen Fuchstanz und Großem Feldberg gemeldet. Nachdem die Brandstelle lokalisiert werden konnte, wurde vor Ort wurde ein etwa vier Quadratmeter großer Bodenbrand festgestellt und gelöscht. Eine vorsätzliche Verursachung kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 4. Radfahrer fährt Pkw auf und muss ins Krankenhaus, Oberursel, Feldbergstraße / Nassauer Straße, 14.07.2022, gg. 20.30 Uhr (pa)In Oberursel kam es am Donnerstagabend zu einem Auffahrunfall zwischen einem Radfahrer und einem Pkw. Ein 29-jähriger Frankfurter befuhr gegen 20.30 Uhr mit seinem Rennrad die Feldbergstraße in Fahrtrichtung Nassauer Straße. Vor dem Radler fuhr eine Mercedes A-Klasse, gefahren von einem 34-Jährigen. An der Kreuzung Nassauer Straße bogen beide Verkehrsteilnehmer nach rechts ab. Dass der Mercedes-Fahrer anschließend im Bereich der dortigen Fußgängerfurt aufgrund querender Passanten anhielt, bemerkte der 29-Jährige zu spät. Der Radfahrer fuhr gegen das Heck des Mercedes, stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. 5. Lkw samt Aufbaukran bleibt in Eisenbahnüberführung stecken, Oberursel, Homburger Landstraße, Donnerstag, 14.07.2022, 15:20 Uhr (fh)Am Donnerstagnachmittag blieb ein Lkw samt Aufbaukran unter einer Oberurseler Eisenbahnbrücke stecken und sorgte neben Verkehrsbeeinträchtigungen auch für einen hohen Sachschaden. Gegen 15:20 Uhr befuhr ein 60-jähriger Lkw-Fahrer die Homburger Landstraße in Richtung "An den drei Hasen". Auf seinem Lkw befand sich zu diesem Zeitpunkt ein ausgeklappter Aufbaukran. Beim Passieren der S-Bahn-Überführung in der Homburger Landstraße schätzte der 60-Jährige die Höhe seines Gespanns wohl falsch ein, sodass sich der Kran unter der Brücke an einem Stahlträger verkeilte und der Lkw samt Kran stecken blieb. Für den Zeitraum der Bergungsarbeiten musste die Homburger Landstraße für mehrere Stunden gesperrt bleiben. Der Gesamtschaden wird auf rund 35.000 Euro beziffert. Die Statik der Brücke war nicht gefährdet. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2