Alle Nachrichten der Region

Wohlfühloase Flachdach: Bequemer Zutritt mit Dachausstiegen von verasonn
sunslider - vor 1 Woche

Hüttenberg-Volpertshausen (ots) - Grillplatz oder Outdoor-Küche über den Dächern der Stadt, eine Grünfläche mit Weitblick oder ein Pool mit einzigartiger Aussicht: Flachdächer bieten spannende Potenziale und viele Vorteile gegenüber Steildächern. Der Gestaltungsspielraum ist enorm und welche Träume dort auch verwirklicht werden, Flachdächer sollten vor allem eines sein: bequem begehbar. Die praktischen Dachausstiege von verasonn vereinen Qualität, Funktionalität und Individualisierungsmöglichkeiten. Flachdächer lassen sich in kleine oder große Oasen verwandeln - eine perfekte Möglichkeit, um dem Alltag kurz zu entfliehen. Dabei sind je nach Flächengröße fast keine Grenzen gesetzt. Während die einen gerne gärtnern und mit Hochbeeten und bunten Blumen ihrer Leidenschaft nachgehen, möchten andere vor allem entspannen und sehnen sich nach einem Pool in völliger Privatsphäre. Oft werden Flachdächer auch als Grünfläche genutzt und mit Sonnenliegen oder einer Grillecke ausgestattet - gerade im urbanen Umfeld eine ideale Lösung, um sich ein bisschen Natur nach Hause zu holen. Begrünte Flächen sind nicht nur schön anzusehen, sondern tragen auch zur Verbesserung des städtischen Mikroklimas bei. Zudem bieten sie insbesondere im urbanen gewerblichen Bereich die Möglichkeit, einen besonderen Aufenthaltsort für Mitarbeiter zu kreieren - hoch oben über der Stadt und in gartenähnlicher Umgebung, welche die Erholung in den Pausen fördert. Durchweg positive Aspekte also, die ein Flachdach mit sich bringt. Ist die Nutzfläche dann entsprechend dem persönlichen Geschmack gestaltet, bleibt die Frage nach dem Ausstieg, um diese zu erreichen. Hier bietet verasonn eine Vielzahl individualisierbarer Produkte nach höchsten Qualitätsstandards und mit modernen Funktionalitäten für absoluten Komfort. Das hessische Unternehmen ist seit Jahren in der Planung und Herstellung exklusiver Dachfenster- und Dachausstiegslösungen tätig und weiß um die Bedürfnisse anspruchsvoller Kunden. Die hochmodernen Dachausstiege eignen sich für alle Platzverhältnisse und werden nach Maß angefertigt. Ein weiterer positiver Aspekt steckt in der Aufwertung der Immobilie durch den Einbau eines hochwertigen und praktischen Dachausstieges, der zusätzlich als große Lichtquelle fungiert und den Wohnkomfort merklich steigert. Automatisierte Dachausstiege: Komfort auf Knopfdruck Wer sein Flachdach ganz nach dem eigenen Geschmack ausgestattet hat, wünscht sich einen bequemen Zugang zur persönlichen Wohlfühloase. Schwere, unpraktische und schwierig zu öffnende Fensterlösungen, die zum Hinausgelangen Turnübungen erfordern, sind nicht gerade die beste Wahl - finden sich aber noch häufig in älteren Gebäuden. Stattdessen eignen sich moderne und automatisierte Dachausstiege, die durch große Flächen viel Licht in den Raum lassen, aber trotzdem kompakt sind. Ein Flachdachausstieg von verasonn ermöglicht ein bequemes Betreten der Dachterrasse, sowohl mit automatischer Bedienung als auch mittels einfachen, händischen Öffnens - das ist vor allem dann praktisch, wenn man zum Beispiel Geschirr für einen gemütlichen Grillabend oder Gartenwerkzeug mit hinausnehmen möchte. Die W-Reihe von verasonn Mit der W-Reihe bietet verasonn Dachausstiege in unterschiedlichen Größen, die sich bequem per Taster öffnen und schließen lassen. Optional ist die komfortable Bedienung per App oder Fernbedienung möglich. Mithilfe eines elektrisch betriebenen Spindelmotors wird der Öffnungs- und Schließvorgang schnell und geräuscharm durchgeführt. Beliebt ist zum Beispiel das platzsparende Fensterelement W-10, der schmale und innovative Ausstieg W-30 oder das großzügige Modell W-55, das aufgrund seiner Konstruktion trotzdem mit wenig Platz auskommt. Alle Flachdach-Ausstiege ermöglichen ein stufenloses Öffnen und Schließen, sind standardmäßig 3-fach-verglast sowie wärmebrückenfrei. Diese Vorzüge gelten selbstverständlich auch für die M-Reihe des Unternehmens, die manuelle Dachausstiege umfasst. Somit lässt sich sagen: Die Dachausstiege von verasonn sind mehr als nur zweckmäßige Zugänge für Wartungsarbeiten oder Ähnliches - sie sind luxuriös und sorgen für absoluten Komfort. Immer zur Hand: Bedienung mit dem Handy Natürlich lässt sich jeder elektrische Dachausstieg mit einer Fernbedienung oder per Schalter öffnen und schließen - doch gerade eine kompakte, kleine Fernbedienung ist schnell einmal verlegt. So bevorzugen viele Kunden von verasonn die Bedienung per App, denn das Handy ist in der Regel immer verfügbar. Für die Steuerung kann zum Beispiel auch Google Home oder die Amazon-Assistentin Alexa verwendet werden. Ein Sprachbefehl genügt also. Dachausstiege für Smarthome-Ansprüche: Regensensor und mehr Ein Flachdach-Ausstieg, der Regen erkennt und sich automatisch schließt? Mit diesem und anderen Features lassen sich die Fensterlösungen von verasonn optional ausstatten. Der erfahrene Hersteller sorgt dafür, dass Dachausstiege in Smarthome-Lösungen integriert werden können und mit entsprechenden Sensoren auf die Witterung reagieren. Das betrifft zum Beispiel: - Regensensoren für automatisches Schließen - Spaltlüftungsoption bei Regen - Sonne-/Windsensoren zur automatischen Steuerung der Markise Weiterhin lassen sich optionale Zusatzfunktionen wie eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), selbstreinigendes Glas oder Sonnenschutzglas integrieren. Flachdach-Ausstieg für den Notfall Dachausstiege von verasonn eignen sich mit entsprechenden Zusatzoptionen auch als Notfallausstiege. Wichtig ist hier besonders die USV - die unterbrechungsfreie Stromversorgung garantiert, dass der Ausstieg sich auch im Falle eines Stromausfalls öffnen lässt, um das Haus zu verlassen. Diese Funktion ist kompatibel mit einer Rauchabzugsanlage, die im Brandfall entstehenden Rauch automatisch nach draußen leitet. Ein Plus für die Sicherheit aller Bewohner. Alle Ausstiege von verasonn sind CE-Zertifiziert. Um der CE-Zertifizierung gerecht zu werden, ist eine Mindestneigung von 10 Grad bauliche Voraussetzung und wird gegebenenfalls durch einen Aufkeilrahmen erreicht. Näher an der Sonne: Sonnenschutz aus Profi-Hand Flachdächer stellen spannende Nutzflächen dar. Durch großzügige Dachausstiege sind sie zwar gut erreichbar, allerdings lassen große Glasflächen auch viel Sonne herein - gerade im Bereich des Flachdachs bei gutem Wetter fast den ganzen Tag. Nicht immer ist das gewünscht - deshalb installiert verasonn auf Wunsch zusätzlich hochwertige Markisen, die ebenfalls per App bedient werden können. Sie verhindern das Aufheizen der Räume sowie unangenehmes Blenden, zum Beispiel bei Arbeiten am Computer. Sowohl die Markisen als auch die Dachausstiege an sich lassen sich je nach Kundenwunsch individualisieren. So können Lackierungen in RAL-Farben für die verasonn-Fenster gewählt werden. Außerdem kann jedes Produkt individuell nach Maß angefertigt werden, wenn ein Ausstieg "von der Stange" nicht in Frage kommt. Das Unternehmen übernimmt die fachmännische Beratung und entwickelt entsprechende Lösungen für jeden Anspruch. Flachdächer stellen spannende Nutzflächen dar. Durch großzügige Dachausstiege sind sie zwar gut erreichbar, allerdings lassen große Glasflächen auch viel Sonne herein - gerade im Bereich des Flachdachs bei gutem Wetter fast den ganzen Tag. Nicht immer ist das gewünscht - deshalb installiert verasonn auf Wunsch zusätzlich hochwertige Markisen, die ebenfalls per App bedient werden können. Sie verhindern das Aufheizen der Räume sowie unangenehmes Blenden, zum Beispiel bei Arbeiten am Computer. Sowohl die Markisen als auch die Dachausstiege an sich lassen sich je nach Kundenwunsch individualisieren. So können Lackierungen in RAL-Farben für die verasonn-Fenster gewählt werden. Außerdem kann jedes Produkt individuell nach Maß angefertigt werden, wenn ein Ausstieg "von der Stange" nicht in Frage kommt. Das Unternehmen übernimmt die fachmännische Beratung und entwickelt entsprechende Lösungen für jeden Anspruch. Über verasonn Dachausstiege als exklusive, praktische Produkte mit Mehrwert: Das ist der Anspruch, den das aus Hüttenberg-Volpertshausen stammende Unternehmen verasonn mit seinen Produktinnovationen und hohen Qualitätsstandard verfolgt. Lichtdurchflutete Räume und ein optimales Raumklima bedeuten Lebensqualität - deshalb vereint verasonn großformatige Dachfenster sowie Flachdach-Ausstiege mit einem neuen, komfortablen Bedienmechanismus. Alle Produkte sind individualisierbar. Design und Technik perfekt vereint. verasonn-Systeme können im qualifizierten Fachhandel oder online erworben werden. Weitere Informationen: https://www.verasonn.de/ Pressekontakt: sunslider - Petra Naumann Kestnerstraße 10 35625 Hüttenberg-Volpertshausen Telefon: +49 6441 44659-0 Telefax: +49 6441 44659-10 E-Mail: info@sunslider.de Internet: www.verasonn.de Original-Content von: sunslider, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
"TOP CONSULTANT 2022": sonntag corporate finance und Nachfolgekontor erneut als beste Mittelstandsberater ausgezeichnet

Wetzlar (ots) - Preisgekrönte Beratungsqualität: sonntag corporate finance und Nachfolgekontor wurden erneut mit dem "TOP CONSULTANT"-Siegel ausgezeichnet. Somit zählt die auf Nachfolgeregelungen im Small-Cap spezialisierte M&A-Boutique aus Hessen nach den Jahren 2020 und 2021 erneut zu den besten Mittelstandsberatungen Deutschlands. Verliehen wurde das Siegel Ende Juni im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summit in Frankfurt am Main vom Bundespräsidenten a. D. und TOP-CONSULTANT-Mentor Christian Wulff. Bereits zum 13. Mal ermittelte die Wissenschaftliche Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) aus Bonn im Auftrag von compamedia die besten mittelstandsorientierten Beratungsunternehmen. Fundament des Wettbewerbs ist eine Befragung mittelständischer Unternehmen, die mit den teilnehmenden Beratungshäusern zusammengearbeitet hatten. Dabei evaluiert wird beispielsweise die Professionalität, Zufriedenheit der Beratungsleistung und Weiterempfehlung. Für die Wetzlarer M&A-Boutique ist es bereits die dritte Auszeichnung in Folge: Nach 2020 und 2021 sowie der Auszeichnung TOP-Innovator überzeugten die im Verbund agierenden Beratungen sonntag corporate finance und Nachfolgekontor im Wettbewerb und zählen erneut zu den besten Mittelstandsberatern. Bei der diesjährigen Befragung beeindruckten sie insbesondere durch die hohe Zufriedenheit ihrer Kunden (815 von 900 möglichen Punkten) und steigerten somit noch einmal das bereits hervorragende Ergebnis des Vorjahres. Zudem konnte das Unternehmen mit seiner Fachkompetenz, Offenheit und Integrität sowie einer ausgesprochen hohen Weiterempfehlungsrate punkten. Seit der Gründung im Jahr 2004 hat sich das Berater-Team aus Wetzlar insbesondere mit seiner Expertise im Bereich M&A sowie dem hochsensiblen Prozess der Nachfolgeregelung für kleine sowie mittelständische Unternehmen deutschlandweit einen Namen gemacht. Neben jahrelanger Expertise und einem innovativen Team setzt das M&A-Haus dabei vor allem auf den Einsatz des anonymen Bieterverfahrens. Innerhalb von nur drei Monaten erhalten die Mandanten im Schnitt 15 indikative Angebote von nationalen und internationalen Kaufinteressenten, ohne dass sie dabei ihre Identität offenlegen müssen. So stellen sonntag corporate finance und Nachfolgekontor sicher, dass Lebenswerke erhalten bleiben und gleichzeitig über den gesamten Verkaufsprozess hinweg ein Höchstmaß an Diskretion gewährleistet ist. "Dass wir nach 2020 und 2021 nun zum dritten Mal in Folge die Auszeichnung als "TOP CONSULTANT" entgegennehmen dürfen, zeigt, dass wir mit unserer Vision und Strategie auf dem richtigen Weg sind", erklärt Julian Will, Geschäftsführer bei sonntag corporate finance und Nachfolgekontor. Sein Geschäftsführerkollege Patrick Seip ergänzt: "Für einen Unternehmer ist die Übergabe des eigenen Lebenswerkes ein hochsensibler Schritt, bei dem es vor allem darum geht, einen neuen, starken Partner für die Zukunft seines Unternehmens zu finden. Dass wir für unsere Mandanten zu den besten im Markt zählen, ehrt uns sehr." Ein ausführliches Porträt über sonntag corporate finance und Nachfolgekontor findet sich auf dem Onlineportal www.beste-mittelstandsberater.de. Pressekontakt: IWK Communication Partner Judith Spießberger / Christoph Meinersmann Ohmstraße 1 80802 München +49 89 200030-38 sonntag@iwk-cp.com Original-Content von: sonntag corporate finance, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Gebäudebrand eines Einfamilienhauses

Kronberg im Taunus (ots) - Am Montag, den 25.07.2022, kam gegen 16:16 Uhr zu einem Dachstuhl- bzw. Gebäudebrand eines Einfamilienhauses in der Parkstraße in 61476 Kronberg-Schönberg. Ursächlich war nach ersten Ermittlungen eine unsachgemäße Entfernung eines Wespennestes mittels einer "Räuchermethode" durch einen Kammerjäger. In der Folge geriet der gesamte Dachstuhl in Brand. Dort breitete sich das Feuer schnell aus. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren aus Kronberg, Königstein und Oberursel waren mit insgesamt 64 Einsatzkräften vor Ort. Die Löscharbeiten gestalteten sich kompliziert u. a. musste das Dach teilweise abgedeckt und aufgesägt werden. Nach ca. zwei Stunden war der Brand unter der Kontrolle. Die Löscharbeiten dauerten insgesamt ca. 3 Stunden an und waren gegen 19:00 Uhr beendet. Die gesamte oberste Ebene wurde durch den Brand zerstört. Das gesamte Wohnhaus ist, aufgrund des Rauches im gesamten Objekt für mindestens eine Woche nicht bewohnbar. Das Löschwasser hat ebenfalls wesentliche Teile des Hauses erheblich beschädigt. Nach Abschluss der Löscharbeiten wird das Dach durch das THW abgedeckt werden. Zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten mit Kreislaufbeschwerden durch den vor Ort befindlichen Rettungswagen behandelt werden, konnten aber vor Ort entlassen werden. Zudem musste die Erstmitteilerin mit leichten Brandverletzungen vor Ort durch den Rettungswagen behandelt werden. Sie konnte ebenfalls wieder vor Ort entlassen werden. Derzeit wird der entstandene Sachschaden vorläufig mit ca. 150.000EUR bis 300.000EUR beziffert. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Kommissar vom Dienst Telefon: (06172) 120-0 E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
LPI-GTH: Einbrüche in Kindertagesstätten - Zeugen gesucht

Ilm-Kreis (ots) - Am vergangenen Wochenende kam es in der Kindertagesstätte in Haarhausen sowie in jener in Holzhausen zum Einbruch. In beiden Fällen verschaffte sich der Täter gewaltsam Zugang zum Gebäude, durchsuchte die Innenräume und verursachte dabei erheblichen Sachschaden in Höhe von 3.500 Euro (Haarhausen) bzw. 3.000 Euro (Holzhausen). Inwiefern der Täter Gegenstände entwendete, ist Teil der polizeilichen Ermittlungen. Die Polizei ermittelt im besonders schweren Fall des Diebstahls und sucht Zeugen der beiden Straftaten. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03677-601124 (Bezugsnummer: Haarhausen - 0180458/2022, Holzhausen - 0180503/2022) entgegengenommen. (db) Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Gotha Thüringer Polizei Telefon: 03621-781503 E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Vermisste 15-jährige mit möglichem Aufenthaltsort im Kosovo

Homburg (ots) - Aus Homburg (Blieskastel) wird seit dem 15.07.2022 die 15-jährige Arjanita Kastrati vermisst. Ihr derzeitiger Aufenthaltsort ist unbekannt. Polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass ihr aktueller Aufenthaltsort im Kosovo sein könnte. Sie ist von der Schule am Freitag nicht zurückgekehrt. Personenbeschreibung: 15 Jahre alt (scheinbares Alte ca. 18 Jahre alt) ca. 175 cm groß kräftige Statur lange, schwarze, lockige Haare trug Jeans,schwarzes T-Shirt und weiße Nike Schuhe Bei sachdienlichen Hinweisen melden sie sich bitte bei der Polizeiinspektion Homburg ( 068411060) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Homburg HOM- KD Eisenbahnstraße 40 66424 Homburg Telefon: 06841/1060 E-Mail: pi-homburg@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g Original-Content von: Polizeiinspektion Homburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Einbrecher erbeuten Schmuck Schaufensterscheibe hält Einbrechern stand Fenster an Schule eingeworfen Waldbrand nahe Glaskopf Ford beschädigt und davongefahren

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Einbrecher erbeuten Schmuckstücke, Neu-Anspach, Hausen-Arnsbach, In der Rödersbach, 18.07.2022, 11.00 Uhr bis 16.20 Uhr, (pl)Beim Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße "In der Rödersbach" in Hausen-Arnsbach haben unbekannte Täter am Montag Schmuckstücke erbeutet. Die Täter drangen zwischen 11.00 Uhr und 16.20 Uhr durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in das Haus ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und nahmen die aufgefundenen Schmuckstücke an sich. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 2. Schaufensterscheibe von Mobilfunkgeschäft hält Einbrechern stand, Neu-Anspach, Anspach, Taunusstraße, 19.07.2022, 03.05 Uhr, (pl)In der Nacht zum Dienstag scheiterten unbekannte Täter in Anspach beim Versuch, in ein Mobilfunkgeschäft in der Taunusstraße einzubrechen. Die Einbrecher schlugen um kurz nach 03.00 Uhr mehrfach mit einem bislang noch unbekannten Gegenstand gegen die Schaufensterscheibe des Geschäftes. Die Scheibe wurde hierdurch zwar beschädigt, jedoch nicht zerstört, so dass es den Tätern nicht gelang, in das Geschäft einzudringen. Der verursachte Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden. 3. Fensterscheibe von Schulgebäude eingeworfen, Neu-Anspach, Anspach, Wiesenau, 15.07.2022, 19.00 Uhr bis 18.07.2022, 07.00 Uhr, (pl)Zwischen Freitagabend und Montagmorgen haben Vandalen in Anspach die Fensterscheibe einer Schule in der Straße "Wiesenau" beschädigt. Unbekannte warfen eine Flasche gegen die Glasscheibe und verursachten hierdurch einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die Polizei in Usingen bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06081) 9208-0 zu melden. 4. Feuerwehr verhindert Ausbreiten von Waldbrand nahe Glaskopf, Gemarkung Glashütten, Waldgebiet zwischen L3025 und B8, nahe Glaskopf, 18.07.2022, gg. 15.40 Uhr, (pa)Am Montagnachmittag kam es in der Waldgemarkung bei Glashütten zu einem Feuer, dessen Ausbreitung durch ein schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert werden konnte. Gegen 15.40 Uhr wurde der Brand im Wald nahe des Glaskopfes gemeldet, woraufhin sich mehrere Feuerwehren sowie die Polizei in den Bereich begaben. Nachdem die Brandstelle lokalisiert worden war, konnten das Feuer, das sich auf etwa 50 Quadratmetern ausgebreitet hatte, zügig gelöscht werden. Ein Polizeihubschrauber kam unterstützend zum Einsatz und klärte bezüglich möglicher weiterer Brandstellen auf, wobei glücklicherweise keine festzustellen waren. Die Bad Homburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ein vorsätzliches Entfachen des Feuers kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Personen, die im genannten Bereich möglicherweise Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden. 5. Ford beschädigt und davongefahren, Bad Homburg v. d. Höhe, Am Mühlberg, 19.07.2022, 10.00 Uhr bis 11.15 Uhr (pa)In Bad Homburg wurde am Dienstag eine Verkehrsunfallflucht mit rund 2.000 Euro Sachschaden zur Anzeige gebracht. Ein Ford S-Max stand zwischen 10.00 Uhr und 11.15 Uhr in der Straße "Am Mühlberg", als ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen das Heck des Fahrzeugs fuhr. Anstatt sich um die Regulierung des verursachten Schadens zu kümmern verließ der oder die Verantwortliche die Unfallstelle verbotenerweise. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Homburg bittet Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Sachbeschädigung an Naturdenkmal In geparktes Auto gekracht Aufgefahren Polizei sucht blaues Auto

Friedberg (ots) - Pressemeldungen der Polizeidirektion Wetterau vom 19.07.2022 +++ Büdingen: Sachbeschädigung an Naturdenkmal Wie die Polizei erfuhr kam es bereits zwischen Freitag, 8.7. und Montag, 11.7.22 zu einer Sachbeschädigung am Aussichtsplateau des Naturdenkmals "Am Wilden Stein". Bislang Unbekannte hatten im Tatzeitraum große Teile der auf den Panorama-Infotafeln angebrachten, bedruckten Folien heruntergerissen und so Schäden in knapp vierstelliger Höhe verursacht. Außerdem hatte jemand Teile des zerstörten Drucks am Eingang des Sandrosenmuseums am Jerusalemer Tor. Nun ermittelt die Polizei wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. Die aufgefundenen Reste des Panoramas wurden sichergestellt, da diese gegebenenfalls Rückschlüsse auf die Verursacher zulassen könnten. Die Ermittler bitten um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06042/96480. Hinweis für die Redaktion: Die beigefügten Bilder zeigen die beschädigte Panorama-Infotafel sowie die abgerissene Bedruckung. +++ Bad Vilbel: In geparktes Auto gekracht In der Konrad-Adenauer-Straße ist am Dienstagmorgen die Fahrerin eines blauen Seat in einen am Fahrbahnrand geparkten PKW geprallt. Die 22-Jährige wurde dabei verletzt, sodass Rettungskräfte sie in ein Krankenhaus brachten. Der nicht mehr fahrbereite PKW wurde abgeschleppt. Warum die junge Frau die Kontrolle über ihr Auto verloren hatte ist derzeit nicht bekannt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 06101/54600 bei der Polizei in Bad Vilbel zu melden. +++ Nidda: Aufgefahren Am Kreisverkehr in der Schillerstraße Ecke Hindenburgstraße fuhr am Montagnachmittag der 30-jährige Fahrer eines silberfarbenen Ford auf. Der Auf das vor ihm haltende Motorrad fuhr am Montagnachmittag gegen 15.25 Uhr der 30-jährige Fahrer eines silbernen Ford am Kreisverkehr in der Schillerstraße Ecke Hindenburgstraße auf. Der 51-jährige Kradfahrer stürzte und zog sich dabei leichtere Verletzungen zu. Sowohl am Auto als auch am Motorrad entstanden Sachschäden in Höhe vierstelliger Höhe. Zeugen des Unfallhergangs werden gebeten, sich unter Tel. 06042/96480 mit der Polizei in Büdingen in Verbindung zu setzen. +++ Nidda: Nach Verkehrsunfallflucht auf Kundenparkplatz - Polizei sucht blaues Auto Gerade einmal 15 Minuten stand der weiße Audi am Montagmorgen auf dem Kundenparkplatz mehrerer Geschäfte in der Straße "Unter der Stadt". Als der Eigentümer gegen 9.55 Uhr zurück zu seinem Fahrzeug kam, musste feststellen, dass in seiner Abwesenheit ein anderer Verkehrsteilnehmer, offenbar beim Ein- oder Ausparken, seinen PKW an der linken Seite der Heckstoßstange beschädigt hatte. Entsprechende blaue Lackanhaftungen wiesen auf die Farbe des nicht mehr vor Ort befindlichen Unfallverursachers hin. Der so entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 1.000 Euro. Die Polizei bittet mögliche Zeugen darum, sich unter Tel. 06042/96480 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen. +++ Rückfragen bitte an: Tobias Kremp Pressesprecher Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Fernbusreise endet in der Justizvollzugsanstalt

Weil am Rhein (ots) - Über 5000 Euro war eine 32-Jährige der Gerichtskasse schuldig. Als sie mit dem Fernreisebus von Italien nach Deutschland einreiste, wurde sie im Rahmen der intensivierten Schleierfahndung durch die Bundespolizei festgenommen. Am frühen Dienstagmorgen (19.07.2022) endete die Busreise einer mit Haftbefehl gesuchten 32-Jährigen bei der Bundespolizei. Die Frau die sich auf der Fahrt von Mailand nach Dortmund befand, wurde am Autobahnübergang Weil am Rhein einer Kontrolle unterzogen. Bei der Personalienüberprüfung der ukrainischen Staatsangehörigen stellte die Polizeistreife fest, dass gegen die in den Vereinigten Staaten lebenden Frau, in Deutschland ein Haftbefehl zu vollstrecken war. Weil ein Gericht die 32-Jährige vor zwei Jahren wegen Urkundenfälschung zu einer Geldstrafe in Höhe von 5320 Euro verurteilt hatte, die Summe jedoch nie bezahlt wurde, schrieb das Gericht die Frau zur Fahndung aus. Auch vor Ort konnte die Geldstrafe nicht bezahlt werden. Deswegen wurde die Gesuchte durch die Bundespolizei festgenommen und zur Verbüßung der 133-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein Friedrich Blaschke Telefon: + 49 7628 / 8059 - 102 E-Mail: Friedrich.Blaschke@polizei.bund.de http://www.polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/bpol_bw Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2

Weitere Nachrichten