Weitere Konzerte

IMG
The Beatles Yesterday & Today - Let It Be 50th Anniversary Tour
Weitere Konzerte - 01.10.2021

Das Album „Let It Be“ ist die letzte Veröffentlichung der Beatles und kam genau vor 50 Jahren im Mai 1970 auf den Markt. Zu dem Zeitpunkt waren die Beatles bereits Geschichte. Längere Spannungen zerrissen die Band. Der Song „Let It Be“ zählt zu den erfolgreichsten Liedern der Rockgeschichte und ist vermutlich einer der beliebtesten Beatles-Titel überhaupt. Der Film „Let It Be“ dokumentierte damals die Entstehung des gleichnamigen Studioalbums und zeigte auch das letzte gemeinsame Konzert der FabFour auf einem Londoner Hochhausdach. Zum 50. Jubiläum 2020 kommt die Live Concert Show „THE BEATLES – YESTERDAY & TODAY“ auf Deutschlandtournee. Mit einer Bühnenshow ganz nah am Original lassen die Musiker der „Silver Beatles“, welche bereits beim erfolgreichsten Beatles-Musical „Yesterday“ auf der Bühne standen, die vier Pilzköpfe John, Paul, George und Ringo wieder aufleben. Neben originalgetreuen Instrumenten und Outfits erwartet den Zuschauer eine erstklassige Performance. Von „Please Please Me“ bis zum Geburtstagskind „Let It Be“ stehen dabei stets die herausragenden Lieder, welche die Beatles weltberühmt und unsterblich gemacht haben, im Mittelpunkt. Neben einer Auswahl aus dem Album „Let It Be“ finden auch viele andere Hits und lieb gewonnene Klassiker ihren Weg zurück auf die Bühne. „THE BEATLES – YESTERDAY & TODAY“ – eine Hommage an die größte Band aller Zeiten, deren Musik unvergessen bleibt!

Weiter lesen
IMG
Der Herr der Ringe & Der Hobbit
Weitere Konzerte - 01.08.2021

DER HERR DER RINGE & DER HOBBIT – das Auenland-Konzert mit "Pippin" Billy Boyd Nach 100.000 Besuchern, ausverkauften Konzerten und sagenhafter Begeisterung nun mit neuem Programm in 2020: J. R. R. Tolkiens Meisterwerk als Live-Konzert mit Orchester, Chor und dem Tolkien-Ensemble sowie den Welterfolgen von Oscar-Preisträger Howard Shore, Annie Lennox, Enya und Ed Sheeran / mit einem Beitrag von "Saruman"- Darsteller und Hollywood-Legende Sir Christopher Lee sowie einem unveröffentlichten Song für Peter Jackson Die fantastische Welt der Hobbits und Elben aus J.R.R. Tolkiens "Herr der Ringe“ geht erneut als Konzert mit symphonischen Orchester und Chor auf Tournee. In einer zweistündigen Abendaufführung wird die sagenhafte doppelte Trilogie in einem einmaligen musikalischen Ereignis zum Leben erweckt. Von den bedrohlichen Klängen Mordors und dem schrillen Angriff der schwarzen Reiter bis hin zu den wunderschönen lyrischen Melodien der Elben - fast 100 Mitwirkende werden den Konzertsaal in einen musikalischen Schauplatz Mittelerdes verwandeln. Howard Shore, der die Musik für die Filmtrilogie „Der Herr der Ringe“ und „Der kleine Hobbit" komponiert hat, wurde für diese mit einem Oscar ausgezeichnet. Seine Leitmotive lassen wie bereits bei Richard Wagners „Ring des Nibelungen“ das Publikum leibhaftig spüren, wenn der Ring seine Macht entfaltet und den Träger aller Macht korrumpiert: Eine Parabel, die bestens auch ins heutige Zeitalter passt. Aus der Filmtrilogie ist Pippin-Darsteller „Billy Boyd“ dabei, der für Peter Jackson „Edge of Nigh“ in Herr der Ringe sowie „The Last Goodbye“ in Der Hobbit komponiert und gesungen hat. Er wird diese Werke mit einem Orchester einem Live Publikum präsentieren. Billy Boyd war ursprünglich nur als Schauspieler von Peter Jackson verpflichtet worden, sang aber eines Nachts in einer Karaoke Bar in Neuseeland so beeindruckend, dass ihn die Produzenten fragten, ob er in zwei Tagen ein Lied komponieren könnte? Zwei Tage später präsentierte er bei Peter Jackson drei selbstkomponierte Songs - einen Tag später wurde die Szene mit seinem Song "Edge of Night" gedreht, da Howard Shore mit weiteren Liedern noch nicht so weit war. Die Presse feiert "Der Herr der Ringe & der Hobbit – das Konzert" als "hochemotionales und mythisches Erlebnis" und preist: "Knapp 100 Akteure - vom gut aufspielenden Orchester über den stimmstarken Auenland-Chor bis hin zu den hervorragenden Solisten - zeigten Einsatz, um das Publikum in Tolkiens weltberühmte Fantasy-Welt zu versetzen. Ob bombastisch mit Pauken und Gong oder elbenhaft zarten Flötentönen: Immer wieder erklangen die bekannten, Oscar-prämierten Melodien von Howard Shore aus der Filmtrilogie, die sofort für das passende „Kino im Kopf“ sorgten. Auf den Stühlen hielt es dann am Ende weder Publikum noch Musiker: Das Publikum schaffte es mit stehenden Ovationen, die Akteure zu drei Zugaben auf die Bühne zu holen“.

Weiter lesen
IMG
Die Udo Jürgens Story - Sein Leben, seine Liebe, seine Musik!
Weitere Konzerte - 14.01.2022

Die Udo Jürgens Story – Tournee 2021/2022 Nach der Erfolgstour 2020 und einer Corona-bedingt längeren Tourneepause geht „Die Udo Jürgens Story – Sein Leben, seine Liebe, seine Musik“ – mit den größten Hits und schönsten Geschichten der Musiklegende auf große Tournee. „Die Udo Jürgens Story“ ist eine wundervolle und außergewöhnliche Hommage an den Grandseigneur der deutschen Unterhaltungsmusik – mit vielen großen Hits und einigen unbekannteren Juwelen sowie spannenden Geschichten, rund um das Leben dieser bedeutenden Musiklegende. „Die Udo Jürgens Story“ ist die Idee der Schauspielerin Gabriela Benesch und ihrem Mann dem Regisseur, Schauspieler und Autor Erich Furrer. Humorvoll und mit viel Einfühlungsvermögen schildert sie Geschichten und Anekdoten aus Udo Jürgens persönlichen Aufzeichnungen. Die als beste Theater- und Filmschauspielerin des Jahres ausgezeichnete Künstlerin, schickt die Zuschauer auf eine Reise, beginnend in Udo Jürgens Kindheit bis in sein hohes Alter und gewährt dabei tiefe Einblicke in seinen Werdegang und sein Wirken – ganz nach dem Motto „Sein Leben, seine Liebe, seine Musik“. Alex Parker gilt nicht grundlos als der bekannteste Udo-Jürgens-Interpret im gesamten deutschsprachigen Raum. Schon als 13-Jähriger hat er angefangen, Udo Jürgens Songs zu singen und die einzigartige Klangfarbe in dessen Stimme nachzuahmen. Ganz im Stil seines großen Idols versteht Parker es auf sympathische Art und Weise, eine einzigartige, hochemotionale Atmosphäre zwischen sich und seinem Publikum zu schaffen. Wie nah er dabei am Original ist, bestätigte Udo Jürgens dem damals 19-jährigen Alex Parker höchstpersönlich, als er ihn zufällig in einer Hotel-Lobby singen hörte. „Mein Ziel ist es, die Chansons von Udo Jürgens weiterleben zu lassen und den Menschen damit eine Freude zu bereiten “ erklärt Alex Parker, „denn seine Lieder sind unsterblich!“

Weiter lesen
IMG
Pasquale Aleardi & die Phonauten - Antidepressionsmusik
Weitere Konzerte - 14.12.2021

Pasquale Aleardi & Die Phonauten mit Antidepressionsmusik Die Fans von Pasquale Aleardi wissen natürlich schon, dass er nicht nur ein international erfolgreicher Schauspieler, sondern auch ein hervorragender Sänger und Entertainer ist. Seine Wandlungsfähigkeit stellte der Schweizer mit italo-griechischen Wurzeln in über 80 TV- und Kinoproduktionen wie beispielsweise “Resident Evil”, “Keinohrhasen”, “Gotthard” oder für die ARD in einer eigenen Krimireihe, der Verfilmung der Bestseller-Romane als “Kommissar Dupin” unter Beweis. Spätestens seit seinem Engagement am New Yorker Broadway im Musical „Chicago“ setzt er seine Leidenschaft für die Musik erfolgreich in Szene. Mit seiner Band „Pasquale Aleardi& Die Phonauten“ zelebriert er „Antidepressionsmusik“, eine mitreissende Mischung aus Soul, Pop und Funk. Die deutsch getexteten Eigenkompositionen offenbaren charmante Doppelbödigkeit: gut gelauntes Augenzwinkern veredelt den tiefsinnigen Blick auf Zwischenmenschlichkeiten. Aber weil Aleardi und die Phonauten Jörg „Spike“ Hamers und Marc „Mary“ Leymann nicht nur exzellente Musiker, sondern auch grossartige Entertainer sind, hat ein Abend mit diesem Trio einen nicht zu verschweigenden Nachteil: Er ist immer zu schnell vorbei….

Weiter lesen
1 2